Donnerstag, 18. Februar 2016

Rezension zu "Zorn und Morgenröte" von Renée Ahdieh






Autorin: Renée Ahdieh

Titel: Zorn und Morgenröte

Genre: Märchen, Abenteuer, Jugendbuch

erschienen: 12. Februar 2016

Version: gebundene Ausgabe, e-book, Hörbuch

Seiten:  397

Verlag: Bastei Lübbe

Hier zu kaufen:https://www.amazon.de/Zorn-Morgenr%C3%B6te-Ren%C3%A9e-Ahdieh/dp/3846600202/ref=as_li_ss_tl?s=books&ie=UTF8&qid=1468763310&sr=1-1&keywords=Zorn+und+Morgenr%C3%B6te&linkCode=ll1&tag=httppetrasbue-21&linkId=579ac398f7ddac45ce25e58c627e5007 

Autorenvorstellung:  Renée Ahdieh hat die ersten Jahre ihrer Kindheit in Südkorea verbracht, inzwischen lebt sie mit ihrem Mann und einem kleinen Hund in Nirth Carolina.USA. In ihrer Freizeit
ist die Autorin eine begeisterte Salsa-Tänzerin, sie kann sich außerdem für Currys, das Sammeln von Schuhen und für Basketball begeistern. Zorn und Morgenröte ist ihr erster Roman. Die Autorin schreibt bereits an der Fortsetzung. (Buchumschlag)

Kurze Inhaltsangabe ( laut amazon):

Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein ... Und doch werden sie magisch voneinander angezogen ...

Eine märchenhafte Geschichte über wahrhaft große Gefühle.

Meine Einschätzung:

Die Schriftstellerin entführt den Leser in ihrem Roman in eine Märchenwelt aus 1001 Nacht.
Voller Phantasie, Magie  und Abenteuer erlebt man die Geschichte von Shahrazad, genannt Shazi und dem jungen Kalifen Chalid. Dabei begegnet dem Leser teilweise bekannte Geschichten aus 1001 Nacht, die mit neuen, zum Teil magischen Elementen verbunden werden und so die eigentliche Haupthandlung noch zauberhafter und spannender erscheinen lassen. Wunderschön finde ich die sehr bildhafte Beschreibung des Lebens im alten Orient - Gewänder, Essen, Natur usw.
Die Hauptheldin, deren Ziel es ist den sinnlosen Tod ihrer besten Freundin zu rächen, ist eine selbstbewußte junge Frau, die sich in einer Welt, die von Männern, teils sehr grausam beherrscht wird, gut behaupten kann. Es macht große Freude beim Lesen der spannenden Auseinandersetzungen zwischen ihr und den männlichen Figuren der Handlung zu verfolgen. Ich habe stets mit ihr mitgefiebert und hoffte auf einen guten Ausgang einiger sehr brenzliger Situationen, bei denen auch ihr Leben auf dem Spiel steht.
Obwohl täglich ihr Leben bedroht ist, versteht sie schnell in Chalid Gefühle für sich zu erwecken. Aber sie begreift auch, dass er nicht der grausame Herrscher ist, für den ihn alle halten. Als sie bemerkt, dass sie beginnt sich in ihn zu verlieben, ist sie sehr erschrocken, denn ihr Ziel ist es ja, den Tod ihrer besten Freundin zu rächen und dafür seine Schwächen aufzudecken.
Gelingt es ihr hinter das Geheimnis des jungen Kalifen zu kommen? Warum mussten die jungen Bräute alle sterben? Während Shazi im Palast versucht das Vertrauen des jungen Kalifen zu gewinnen, bereiten Tarik - ihre erste große Liebe- und ihr Vater mit Hilfe von Verbündeten ihre Befreiung aus dem Palast vor. Und da ist noch der Sultan, der Chalid vom Thron stürzen möchte, da dieser seine Tochter Yasmin nicht heiraten wollte....
Wer sich vom Zauber dieser Geschichte aus dem alten Orient gefangennehmen lassen möchte - sollte unbedingt dieses Buch lesen und kann sich anschließend schon auf den 2. Band freuen, der bereits in Arbeit ist.
Das Buch ist besonders für Leser von 14- 25 Jahren gedacht - verspricht aber auch allen anderen Liebhabern orientalischer Märchen vergnügliche und spannende Lesestunden.



Kommentare:

  1. Hallo Petra,

    schöne Rezi! Jetzt bin ich noch gespannter auf dieses Buch (das wartet schon auf mich 😉).

    LG, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke, prima, dass Dir meine Rezension gefällt.Ich wünsche Dir märchenhafte Lesestunden . LG

      Löschen